Nikolaus Friedrich

Nikolaus Friedrich begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klarinettenspiel und zählt mittlerweile zu den gefragten Kammermusikpartnern und vielseitigsten Klarinettisten unserer Zeit. Nach dem Abitur studierte er Klavier bei Karl-Heinz Lautner und Klarinette bei Hermut Gießer an den Musikhochschulen in Stuttgart und Düsseldorf. Nach Studienabschluss mit Auszeichnung prägten Meisterkurse in England bei Thea King und Anthony Pay seine Entwicklung als Klarinettist nachhaltig. Seit 1984 ist er Soloklarinettist im Orchester des Nationaltheaters Mannheim. Neben seiner Tätigkeit als Musiker im Opernorchester führten ihn Auftritte als Solist mit namhaften Orchestern z. B. zum Würzburger Mozartfest, zu den Berliner Festwochen, zum Heidelberger Frühling und nach Baden-Baden. Vor allem aber liegt ihm die Kammermusik sehr am Herzen und bestimmt in besonderem Maße seinen künstlerischen Weg. Seine Kammermusikpartner sind namhafte Streichquartette, Klaviertrios und Pianisten wie z. B. das Minguet-Quartett, Amaryllis-Quartett, Nomos-Quartett, Armida-Quartett, Quatuor Voce, Trio Opus 8, Ragna Schirmer, Thomas Palm und Gulnora Alimova. Die intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik bildet einen besonderen Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit.

Übersicht Interpreten    zurück zum Konzertprogramm
Druckansicht