Bo Skovhus

Der Kammersänger Bo Skovhus wurde in Ikast in Dänemark geboren und studierte am Musikinstitut Aarhus, an der Königlichen Opernakademie in Kopenhagen sowie in New York. Seine internationale Karriere als Sänger begann 1988 an der Wiener Volksoper. Wien ist nach wie vor der Mittelpunkt seines künstlerischen Wirkens. Seit mehr als zehn Jahren besteht eine enge Verbindung mit der Staatsoper, wo er regelmäßig als Gast zu hören ist. Sowohl im Musikverein als auch im Konzerthaus wird er immer wieder für Liederabende und Konzerte engagiert. Bo Skovhus widmet sich neben Auftritten an den großen internationalen Opernhäusern und mit den führenden Orchestern weltweit auch dem Liedgesang. Sein Opernrepertoire umfasst Partien wie Don Giovanni, Conte d'Almaviva („Le nozze di Figaro“), Guglielmo („Così fan tutte“), Olivier und Graf („Capriccio“), Wozzeck, Hamlet, Billy Budd, Eugen Onegin, Jelezki („Pique Dame“), Wolfram von Eschenbach („Tannhäuser“), Kurwenal („Tristan und Isolde“) und Amfortas („Parsifal“).

Übersicht Interpreten    zurück zum Konzertprogramm
Druckansicht