Stimmwerck

Das Ensemble Stimmwerck wurde 2001 in München gegründet. Mit den beiden Tenören Gerhard Hölzle und Klaus Wenk, dem Bassisten Marcus Schmidl und dem Kontratenor Franz Vitzthum haben sich gefragte Spezialisten des Ensemblegesangs zusammengefunden. Vor allem die Renaissance mit ihrem schier unerschöpflichen Reichtum an Vokalmusik liegt Stimmwerck am Herzen. Intensiver Austausch mit Musikwissenschaftlern und rege Forschungsarbeit in Archiven sind für das Quartett selbstverständliche Basis künstlerischen Schaffens. Stimmwerck verfolgt eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland und war zu Gast bei renommierten Festivals wie Laus Polyphoniae Antwerpen, den Niedersächsischen Musiktagen, dem Bachfest Leipzig oder den Resonanzen Wien. Seit 2015 wird die Alte Musik mit musikalischen Farbtupfern eines Gegenwartskomponisten abgerundet. In Erlangen gestaltet das Ensemble im Rahmen der Reihe „unerHÖRT!“ einen Abend mit Brückenschlägen zwischen Alter Musik und Avantgarde mit besonderem Schwerpunkt auf Kompositionen von Arvo Pärt.

Übersicht Interpreten    zurück zum Konzertprogramm
Druckansicht