Josep Caballé-Domenech

Josep Caballé-Domenech wurde in Barcelona geboren und stammt aus einer Musikerfamilie. Er studierte zunächst Klavier, Schlagwerk, Gesang und Violine in seiner Heimatstadt. Sein Dirigierstudium absolvierte er bei David Zinman und Jorma Panula beim Aspen Music Festival, bei Sergiu Comissiona und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sein Operndebüt gab er am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, wo er seither mehrere Produktionen leitete. Darüber hinaus dirigierte er auch Gastspiele des Gran Teatre del Liceu bei den Savonlinna Opernfestspielen und am Teatro La Fenice in Venedig. Außerdem trat er u. a. an der Staatsoper Stuttgart, der Komischen Oper Berlin, der Wiener Volksoper, dem Teatro Nacional São Carlos in Lissabon, an der Ópera de Oviedo und am Theater an der Wien auf. Seit der Spielzeit 2011/2012 besteht eine intensive Zusammenarbeit mit der Semperoper Dresden, wo er u. a. im September 2013 die Neuproduktion von Bizets „Carmen“ leitete. 2014 debütierte er mit großem Erfolg am Aalto-Theater Essen, an der Deutschen Staatsoper Berlin und am Théâtre National du Capitôle de Toulouse. Seit Beginn der Saison 2013/2014 hat Josep Caballé-Domenech die Position des Generalmusikdirektors und Chefdirigenten der Staatskapelle Halle inne.

Übersicht Interpreten    zurück zum Konzertprogramm
Druckansicht