Ingo Dannhorn

Ingo Dannhorn konzertierte in Musikzentren und berühmten Sälen wie dem Münchner Herkulessaal, dem Großen Saal des Musikvereins Wien, im Seoul Opera House oder der Eremitage St. Petersburg. Als Preisträger des international renommierten Beethoven-Wettbewerbs in Wien, des Sydney International Piano Competition sowie der internationalen Klavierwettbewerbe in Salzburg, Wien und Ettlingen liegt sein Schwerpunkt deutlich auf Literatur der Wiener Klassik, vor allem auf Mozart und Beethoven. Aber auch zeitgenössische Werke von Moritz Eggert oder Luciano Berio stehen auf seinem Programm, außerdem Kammermusik und Lied.

Neben seiner Konzerttätigkeit unterrichtete Ingo Dannhorn an den Hochschulen in München, Bremen, Augsburg und Wiesbaden. Aktuell lehrt er an der Yonsei University in Seoul. Gerhard Oppitz (in dieser Saison ebenfalls beim gVe zu erleben) zählt ihn zu den „bemerkenswertesten Pianisten seiner Generation, mit fabelhaften manuellen Fähigkeiten und einer idealen Kombination aus Intelligenz und ausgeprägter Sensibilität für klangliche Valeurs.“

Übersicht Interpreten    zurück zum Konzertprogramm
Druckansicht